Archiv für den Monat: April 2016

Das Pfaffenhütchen hat leuchtend rote Früchte

Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus)

Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus)

Das Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus)  ist ein aufrecht wachsender Strauch oder kleiner Baum mit etwas sparrigen, locker gestellten Ästen. Es ist hauptsächlich im mitteleuropäischen Raum beheimatet. Der Strauch gehört zur Familie der Spindelbaumgewächse (Celastraceae) und wird auch Spillbaum oder Spindelbaum genannt. Seine jungen, grünen Triebe sind mit auffälligen Korkleisten behaftet. Dieses gab ihm den Beinamen Korkspindel oder auch Korkflügelstrauch. Ab dem Herbst bis weit in den November hinein trägt der Strauch die imposanten, leuchtenden, korallenroten Früchte. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Der Spindelstrauch „Coloratus“ ist ein guter Kletterer

Spindelstrauch "Coloratus"

Spindelstrauch „Coloratus“

Der Spindelstrauch „Coloratus“ (Euonymus fortunei „Coloratus“) ist ein hervorragender Kletterer und erklimmt mühelos und schnell rauhe Mauern (z.B. Natursteinmauern) und Baumstämme. Er kann 5 m und höher klettern. Er ist ein dauerhafter, grüner Sichtschutz, der immer beliebter wird.  Durch seine spätere, purpurrote Blattfärbung, die die Pflanze den ganzen Winter über behält,  sorgt die Purpur-Kriechspindel „Coloratus“ auch dann für eine Belebung an ihrem Standort. Sie ist aber auch bestens als Flächendecker für größere Flächen und Steingärten geeignet. Nutzt man den Strauch als Bodendecker, wird er etwa 50 cm hoch und breitet sich entsprechend stark aus. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die niedrige Purpurbeere „Hancock“, der Knallerbsenstrauch

Frucht der Purpurbeere „Hancock“

Die niedrige Purpurbeere „Hancock“ (Symphoricarpos chenaultii „Hancock“) ist ein bodendeckender Strauch. Er stammt ursprünglich aus Nordamerika. Im 19. Jahrhundert ist er als Ziergewächs „eingewandert“ und hat sich seither in Mitteleuropa stark verbreitet. Es gibt weltweit 17 Arten. Bei uns ist er auch als Knallerbsenstrauch bekannt, denn seine Früchte geben einen knallerbsenähnlichen Laut von sich, wenn man auf sie tritt. Das macht besonders Kindern viel Spass. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Sommerspiere „Golden Princess“ ist ein Hingucker

Sommerspiere "Golden Princess", spiraea_japonica_golden_princess

Sommerspiere „Golden Princess“

Die hübsche Sommerspiere „Golden Princess“ (Spiraea japonica „Golden Princess“) stammt ursprünglich aus dem Ostasiatischen Raum. Der Die sommergrüne Zwergspiere „Golden Princess“ wird nur etwa 50 cm hoch und 30 bis 40 cm breit. Sie wächst langsam, kompakt, kissenförmig oder halbrund. Ihr jährlich Zuwachs liegt zwischen 5 und 15 cm. Sie ist somit auch wunderbar für kleinere Gärten geeignet. Das Besondere an ihr ist die auffällige goldgelbe Färbung ihres Laubes. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die niedrige Kranzspiere „Crispa“ ist ein immergrüner Bodendecker

Die nNiedrige Kranzspiere "Crispa", Stephanandra Incisa "Crispa"

Niedrige Kranzspiere „Crispa“

Die niedrige Kranzspiere „Crispa“ (Stephanandra incisa Crispa) stammt ursprünglich aus Asien (Japan und Korea) und zählt zur Gruppe der Rosengewächse (Rosaceae). Sie ist ein breitwachsender Zwergstrauch. Diese Spierensorte wächst niedrig, dicht, nestförmig breit und  wunderbar bodendeckend. Die kriechenden Triebe sind bogig nach unten gekrümmte und verwurzeln sich schnell im Boden. Die Pflanze wird je nach Standort, 50 bis 100 cm hoch und bis zu 150 cm breit. Pro Jahr wächst der hübsche, anspruchslose Bodendecker 5 bis 20 cm.
Weiterlesen

GD Star Rating
loading...