Das Garten-Fingerkraut ist eine beliebte Bienenweide

Blühendes "Garten Fingerkraut"

Blühendes „Garten-Fingerkraut“

Ziergehölze mit Blütenschmuck sind sehr beliebt und daher in fast jedem Garten vorzufinden. Durch ihre verschiedensten Blütenfarben und -formen sind sie für jeden Garten eine Bereicherung.
Ein sehr hübsches, vielfältiges Beispiel dafür ist das Garten-Fingerkraut (Potentilla x tonguei). Es ist eine etwa 20 cm hoch werdende, aufrecht und horstig wachsende Staude. Ihre einfachen aber hübschen, schalenförmigen Einzelblüten sind aprikofarben mit einer dunkleren Mitte. Die Blütezeit ist von Juni bis August. Die adrette Staude ist auch ein hervorragender Bodendecker. Besonders gut macht sie sich in Staudenbeeten oder Steingärten. Zudem ist sie eine beliebte Bienenweide. Die Blätter vom Garten-Fingerkraut sind fingerförmig. Sie sitzen zu fünft am Stiel und sind dunkelgrün. Den Namen erhielt das Fingerkraut aufgrund dieser fünfblättrigen Form, die an die menschlichen 1148_1_potentilla_x_tonguei_im_topf-garten-fingerkrautfünf Finger einer Hand erinnern. Es sind heute bereits über 100 unterschiedliche Fingerkrautarten bekannt. Sie unterscheiden sich in Wuchsform und Blütenfarbe. Ihre Heilwirkung spielt schon seit Jahrhunderten eine bedeutende Rolle bei den alternativen Heilmethoden. So wird das Fingerkraut z.B. bei Durchfall, Halsschmerzen, Fieber, Nagelbettentzündungen oder Zahnfleisch-erkrankungen eingesetzt. Man kann es sowohl innerlich als auch äußerlich anwenden. Meistens werden jedoch seine getrockneten Wurzeln als Tee oder Tinkturen aufbereitet.

Standort und Pflege von Garten-Fingerkraut

Das Garten-Fingerkraut ist robust und pflegeleicht. Die winterharte Pflanze liebt einen nährstoffreichen, kalkarmen und durchlässigen Boden. Sie fühlt sich ganz besonders in höheren Lagen wohl und mag sowohl sonnige, wie auch mäßig halbschattige Standorte. Am besten pflanzt man das Garten-Fingerkraut im zeitigen Frühjahr (ab März), in dem man kleine Stecklinge in die Erde setzt. Es gedeiht aber auch in Kübeln auf Terrassen oder Balkone prächtig.
In den folgenden Jahren breitet sich das extrem pflegeleichte Fingerkraut selbständig aus. Die Pflanze kann man dann einfach vorsichtig mit dem Spaten teilen und an einem neuen Standort wieder einsetzen. Der beste Zeitpunkt für die Teilung ist das zeitige Frühjahr.
Das Garten-Fingerkraut muss man nur während längerer Trockenphasen bewässern, wobei man Staunässe auf jeden Fall vermeiden sollte. Das gilt auch für die Kübelpflanzen. Das verblühte Fingerkraut kann man entweder noch im Herbst oder im zeitigen Frühjahr zurückschneiden. Ein Rückschnitt ist aber nicht erforderlich.

GD Star Rating
loading...
5.0 von 5 basierend auf 1 Bewertungen