Kategorie-Archiv: Bodendecker

Blauschwingel (Festuga cinerea)

Blauschwingel (Festuga cinerea)

Blauschwingel (Festuga cinerea)

Gräser sind für eine interessante Gartengestaltung eine sehr flexible und pflegeleichte Variante. Sie lassen sich mit anderen Pflanzen wunderbar kombinieren und lockern das Gesamtbild auf. Die Auswahl ist riesig, sodass für jeden Geschmack und Bedarf etwas dabei ist.
Der Blauschwingel (Festuga cinerea) ist durch seine Farbe eine besonders attraktive Sorte. Die Blätter des Blauschwingels sind nadelförmig, spitz und blau-grau gefärbt. Das Ziergras erreicht eine Höhe von 15 – 20 cm. Von Juni – Juli erstrecken sich 25 – 40cm lange, gelblich-braune Blütenrispen über der halbkugelförmigen Staude. Sie erinnern ein wenig an Miniatur-Haferähren. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Das Bärenfellgras eignet sich hervorragend für Steingärten

Bärenfellgras, Festuga Gautieri

Bärenfellgras (Festuga Gautieri)

Gräser sind eine Zierde für jeden Garten. Sie sind pflegeleicht, lassen sich wunderbar kombinieren, und es gibt sie in zahlreichen Formen und Farben. Sie lockern das Gartenbild auf und sind häufig auch im Winter noch hübsch.
Das winterharte und weitgehend anspruchslose Bärenfellgras (Festuga gautieri) ist ein sehr robustes Ziergras. Es hat einen sehr kompakten Wuchs und erreicht eine Höhe von ca. 15 – 20 cm. Die Blätter sind nadelförmig, kräftig grün und leicht pieksig.
Von Juli – August zeigen sich bis zu 25 cm über den Polstern stehende, gelb/braun-grünliche Blütenstände (Rispen), die an Miniatur-Haferähren erinnern. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Weißes Fingerkraut, eine hübsche Zierstaude für jedes Beet

Weißes Fingerkraut

Blüte des „Weißen Fingerkrauts“

Fingerkraut ist nicht nur hübsch, sondern auch eine Heilpflanze. Es gibt an die 100 verschiedenen Arten. Ihre Heilwirkung spielt bereits seit Jahrhunderten eine bedeutende Rolle bei den alternativen Heilmethoden. ‚Weißes Fingerkraut‘ (Potentilla alba) ist eine ausdauernde, kompakt und bodendeckende Pflanze, deren Wuchshöhe etwa 10 bis 20 cm ist. Sie gehört zu einer der Sorten die unter Artenschutz stehen.

Ihre dünnen, oft schlaff niedergebogenen Stängel sind nur etwa 5 bis 8 cm lang und werden deutlich von den rosettenartigen Blüten, die an Erdbeerblüten erinnern, überragt. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Der Trauben-Steinbrech eignet sich gut als Mauerschmuck

Trauben-Steinbrech (Saxifraga paniculata)

Trauben-Steinbrech (Saxifraga paniculata)

Der Trauben-Steinbrech (Saxifraga paniculata) ist ein immergrüner Bodendecker mit kleinen graugrünen Blättern.
Die robuste und sehr pflegeleichte Staude ist im europäischen Gebirge zuhause. Dort wächst die Pflanze in Felsspalten und Felsflure bis in Höhenlagen von über 3000 Metern.
Der Trauben-Steinbrech wird bis zu 30 cm hoch. Seine immergrünen, fleischigen Blätter bilden ein bis zu sechs Zentimeter breites, halbkugeliges Rosettenpolster. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Der Spinnweb-Hauswurz ist ein hübscher Lückenfüller

Spinnweb-Hauswurz

Spinnweb-Hauswurz

Niedrige und bodendeckende Stauden sollten in keinem Garten fehlen. Für sie lässt sich stets noch ein Plätzchen im Beet finden, wo sie als hübsche Lückenfüller dienen. Der Spinnweb-Hauswurz (Sempervivum arachnoideum) verdankt seinen Namen den immergrünen, fleischigen Blättern, die silbrig übersponnen sind. Die mehr oder weniger starke spinnwebartige Behaarung, verbindet die Blattspitzen untereinander.
Der Spinnweb-Hauswurz ist ideal für Steinbeete und Mauerbepflanzungen geeignet. Seine natürliche Verbreitung liegt in den europäischen Gebirgen. Dort wächst er auf Felsen, Felsschutt, Weiden und Wiesen. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...