Der beliebte, vielseitige Kirschlorbeer „Etna“

Kirschlorbeer "Etna", Prunus laurocerasus "Etna"

Kirschlorbeer „Etna“ (Prunus laurocerasus „Etna“)

Hecken sind die grünen Mauern im Garten, die uns als Sichtschutz und Beetumrandungen dienen. Blühende Hecken lockern das Erscheinungsbild des Gartens zusätzlich auf, sind ein guter Sichtschutz und bieten vielen Insekten und kleinem Getier Nahrung und Schutz. Der Kirschlorbeer gehört dazu. Es gibt diverse Kirschlorbeersorten von denen wir viele in unserem Pflanzenshop anbieten. Der Kirschlorbeer „Etna“ (Prunus laurocerasus „Etna“) erfreut sich großer Beliebtheit, denn er ist robust, schnell- sowie dichtwüchsig und besonders dann, wenn er blüht, ein prächtiger Anblick. Die Heckenpflanze hat einen straff aufrechten Wuchs mit dichter Verzweigung. Die Blätter des Kirschlorbeer „Etna“ (Prunus laurocerasus „Etna“) sind dunkelgrün, glänzend, im Austrieb bronzefarben. Der prachtvolle Austrieb in Bronze und die hübschen creme-weißen Blüten, die in 20cm langen Blütentrauben stehen, macht den Kirschlorbeer „Etna“ (Prunus laurocerasus „Etna“) zu einem echten Hingucker. Seine Blütezeit ist von Mai bis Juni. Er wächst 10 – 30 cm pro Jahr und wird dabei 150 – 200 cm hoch und 60 – 100 cm breit.  Der den Kirschlorbeer „Etna“ (Prunus laurocerasus „Etna“) wird bevorzugt als immergrüne Hecke gepflanzt oder als Sicht- und Windschutzt genutzt. Er ist winterhärter als der Kirschlorbeer „Rotundifolia“ und sehr schnittverträglich.

Standort und Pflege des Kirschlorbeer „Etna“

Der Kirschlorbeer „Etna“ (Prunus laurocerasus „Etna“) bevorzugt sonnige bis halbschattige Standorte. Er gedeiht in jedem normalen Gartenboden. Die schnellwüchsige, immergrüne Heckenpflanze kann man wunderbar in die gewüschte Form und Höhe zurückschneiden.

GD Star Rating
loading...
5.0 von 5 basierend auf 1 Bewertungen