Die Bodendeckerrose „Rosa Zwerg“ blüht üppig

Blüte der Bodendeckerrose "Rosa Zwerg"

Blüte der Bodendeckerrose „Rosa Zwerg“

Die Bodendeckerrose „Rosa Zwerg“ (Rosa „Rosa Zwerg“)  ist etwas Besonderes, denn fast alle Bodendeckerrosen sind duftlos. Die Bodendeckerrose „Rosa Zwerg“ (Rosa „Rosa Zwerg“) hingegen, gehört zu den wenigen, gut duftenden Sorten. Außerdem hat sie einen gesunden, kräftigen Wuchs und kommt fast ohne jeglichen Pflegeaufwand aus. Sie ist also auch für den noch unerfahrenen Rosenliebhaber sehr gut geeignet. Besonders macht sich die hübsche Bodendeckerrose „Rosa Zwerg“ (Rosa „Rosa Zwerg“) als Flächendecker und als Gruppenpflanzung.Die Bodendeckerrose „Rosa Zwerg“ (Rosa „Rosa Zwerg“) blüht von Juni bis August mit halbgefüllten, seidigen, reinrosa Blüten. Sie entwickelt dabei die ganze Zeit über, immer wieder neue duftenden Blüten. Nach der Blütezeit bildet die Bodendeckerrose „Rosa Zwerg“ (Rosa „Rosa Zwerg“) große, fleischige Hagebutten. Ihre Blätter sind graugrün.
Die Bodendeckerrose „Rosa Zwerg“ (Rosa „Rosa Zwerg“) wächst strauchförmig , bodendeckend, breit, aufrecht und wird dabei 60 bis 80 cm hoch. Ihren Namen hat sie vermutlich von den zahlreichen kleinen Blüten, die ihren optischen Charakter ausmachen.

Standort und Pflege der Bodendeckerrose „Rosa Zwerg“

Die Bodendeckerrose „Rosa Zwerg“ (Rosa „Rosa Zwerg“) bevorzugt sonnige bis halbsonnige Standorte und humosen Gartenboden. Sonst muss man kaum etwas beachten. Lediglich das Austrocknen der Rose sollte in langen Trockenperioden vermieden werden. Die Bodendeckerrose „Rosa Zwerg“ (Rosa „Rosa Zwerg“) ist winterhart, sodass man Jahr für Jahr immer wieder Freude an der hübschen Pflanze, mit ihren zahlreichen Blüten, haben kann. Ein kräftiger Rückschnitt im März erhält den buschigen Wuchs und fördert zudem die Blütenpracht.

GD Star Rating
loading...