Hibiskus „Lavender Chiffon“, ein duftiger Farbtupfer

Hibiskus "Lavender Chiffon"

Hibiskus „Lavender Chiffon“

Hibiskus wird in Deutschland auch oft   Garteneibisch genannt. Ursprünglich stammt er aus China und Indien. Der Hibiskus „Lavender Chiffon“ fällt unter den zahlreichen Sorten durch seine wunderschönen Blüten in zartem violett bis rosa auf. In in der Mitte sind sie leicht rötlich gefärbt. Er gehört zu den kleineren Arten und ist daher ganz besonders als Schmuck für jeden Garten geeignet. Der Hibiskus „Lavender Chiffon“ wird lediglich bis 2 Meter hoch und 1,5 Meter breit. Er ist dennoch ein Strauch von straffem Wuchs. Er blüht ab Juli bis in den Spätsommer. An sonnigen, geschützten Standorten blüht er beinahe ununterbrochen bis zu 3 Monate lang. Besonders als Blütenhecke gibt dieser Hibiskus etwas her.
Sein Blatt ist dreilappig und wird bis 10 cm lang. Die frisch bis tiefgrüne Farbe der Blätter stellt einen schönen Kontrast zur Blüte her. Die rosa Einzelblüten sind malvenähnlich, trichterförmig, halbgefüllt und achselstänig am jungen Holz. Sie wird bis 6 cm breit. Die Frucht des Hibiskus „Lavender Chiffon“ ist eine fünflappige Kapsel.

Standort und Pflege des Hibiskus „Lavender Chiffon“

Der Hibiskus „Lavender Chiffon“ ist winterhart. Dennoch sollte der Standort windgeschützt, sonnig bis halbschattig und warm gewählt werden. Gerade junge Pflanze sind etwas frostempfindlich. Abgefrorene Triebe des Hibiskus können jedoch gut zurückgeschnitten werden.
Hinweis: Bei jungen Pflanzen ist etwas Winterschutz zu geben, später etwas Bodenschutz.
Der Boden sollte gut durchlässig, nicht zu trocken und nährstoffreich sein.
Der Hibiskus „Lavender Chiffon“ ist sowohl in Hausgärten als auch in Parkanlagen ein Hingucker. Er eignet sich sehr gut zur Einzelstellung aber auch als prächtige Blütenhecke. Da der Hibiskus nicht sehr groß wird, kann man ihn auch sehr gut in Kübel pflanzen.

GD Star Rating
loading...