Kategorie-Archiv: Blütenschmuck

Der Hauswurz ‚Rubin‘ eignet sich auch zur Dachbegrünung

Hauswurz 'Rubin' , -sempervivum-x-hybridum-rubin

Hauswurz ‚Rubin‘, Sempervivum-x-Hybridum-Rubin

Hauswurz (Sempervivum) ist nicht nur wegen seiner zahlreichen Arten und Sorten beliebt. Er ist auch ein nahezu unverwüstliches Dickblattgewächs, das an den offenbar extremsten Standorten gedeiht.
Der Hauswurz ‚Rubin‘ ist eine Sorte mit mittelgroßen, rubinroten Blattrosetten. Er gehört zur Familie der Crassulaceae und wird bis zu 10 cm hoch.

Sein Wuchs erinnert ein wenig an eine Artischocke. Auch diese Sorte ist ein wahrer Trockenkünstler und passt damit perfekt in Steingärten, Steinwällen, auf Dächer oder in Kübel. Zur Blütezeit, von Juni bis September, kann man die Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Das Kaukasusvergissmeinicht ‚Mrs. Morse‘ hat eine silbrige Blattfarbe

Kaukasusvergissmeinicht 'Mrs. Morse' (Brunnera macrophylla 'Mrs. Morse')

Kaukasusvergissmeinicht ‚Mrs. Morse‘ (Brunnera macrophylla ‚Mrs. Morse‘)

Das zweijährige Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica), das sich bereitwillig aussät, kennt fast jeder Hobbygärtner. Das Kaukasusvergissmeinicht ‚Mrs. Morse‘ (Brunnera macrophylla ‚Mrs. Morse‘) ähnelt dieser Art zwar, ist jedoch eine dauerhafte Staudengattung.
Das Kaukasusvergissmeinnicht ‚Mrs. Morse‘ stammt, wie der Name schon sagt, ursprünglich aus dem Kaukasus und ist eine etwa 30 cm hohe Staude. Es wächst buschig und horstbildend. Seine silbrigen Blätter, die von grünen Adern durchzogen werden, sind herzförmig und erinnern ein wenig an überdimensionale Pfeilspitzen. Durch die silbrige Farbgebung erwecken sie den Eindruck, mit Raureif   Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Fetthenne Weihenstephaner Gold wächst bodendeckend

Blühende Fetthenne "Weihenstephaner Gold" (Sedum floriferum "Weihenstephaner Gold")

Blühende Fetthenne „Weihenstephaner Gold“
(Sedum floriferum „Weihenstephaner Gold“)

Die Fetthenne Weihenstephaner Gold (Sedum floriferum Weihenstephaner Gold) wird auch Mauerpfeffer genann. Sie gehört zur artenreichen Pflanzengattung des Sedum. Die blattsukkulenten Arten sind echte Durstkünstler. Die Fetthenne Weihenstephaner Gold wächst bodendeckend und wird bis zu 20 cm hoch.
Im Laufe der Zeit breitet sich die pflegeleichte Staude teppichartig zu einem dauerhaften Bodendecker aus. Für eine Fläche von einem m² benötigt man etwa 10 Jungpflanzen. Von Juli bis August wachsen zwischen den immergrünen Blättern zahlreiche sternförmige, goldgelbe Blüten, denen die Staude ihren Namen verdankt. Sie sind ein Hingucker in jedem Beet. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Christrose (Helleborus niger) ist ein wunderschöner Winterblüher

Blühende Christrose (Helleborus niger), Schneerose, Weihnachtsrose

Blühende Christrose (Helleborus niger)

Die Christrose (Helleborus niger) wird auch Schneerose oder Weihnachtsrose genannt. Während andere Pflanzen wärmende Sonne brauchen, blüht die Christrose bereits im Winter. Sie gehört zur Gattung der Helleborus die ihre Blütezeit je nach Witterung von Januar bis April haben.
Die Christrose wächst buschig und wird zwischen 10 und 30 cm hoch. Ihre Blätter sind dunkelgrün und in der Blütezeit zeigt sie ihre wunderschönen, schalenförmige, weiße Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Der Himalaya-Storchschnabel Gravetye fällt durch seine Farbe auf

Himalaya-Storchschnabel Gravetye, Geranium Himalayense Gravetye

Himalaya-Storchschnabel Gravetye

Der Himalaya-Storchschnabel Gravetye (Geranium himalayense Gravetye) gehört zur Gattung der Storchschnäbel (Geranium). Ursprünglich stammt er, wie der Name schon sagt, aus dem asiatischen Raum, wo er in Höhenlagen zwischen 3700 und 4400 Meter wächst.
Er ist ein sehr auffälliger Bodendecker, der sich auch bei in Europa schnell etabliert hat.
Mit seiner geringen Wuchshöhe von etwa 35 cm eignet sich die attraktive und pflegeleichte Staude auch für größere Flächen.
Die Blüten des Himalaya-Storchschnabel Gravetye erstrahlen zwischen Juni und September in einem Weiterlesen

GD Star Rating
loading...