Kategorie-Archiv: mittelhohe Ziergehölze

Gelber Löffel Ilex „Golden Gem“ ist vielseitig einsetzbar

Gelber Löffel Ilex (Ilex Crenata), Ilex Golden Gem

Gelber Löffel Ilex (Ilex Crenata)

Der Gelbe Löffel Ilex „Golden Gem“ (Ilex Crenata), der auch Gelber Bergilex „Golden Gem“ genannt wird, ist ein kleiner, breit ausladender und niedrig bleibender Zwergstrauch. Er erreicht eine Höhe von etwa 60 bis 80 cm und eine Breite von 60 – 100 cm. Sein Zuwachs beträgt  5 bis 15 cm im Jahr. Er macht sich besonders gut in Rabatten, als Beipflanze zu Rosen und Stauden, in Heide- und Steingärten oder als Grabbepflanzung. Aber auch als winterharte Kübelpflanze ist erbestens geeignet. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Heckenmyrte „Maigrün“ ist ein buschiger Bodendecker

lonicera_nitida_maigruen-heckenmyrte_maigruen

Heckenmyrte „Maigrün“

Die robuste Heckenmyrte „Maigrün“ (Lonicera nitida „Maigrün“) ist ein anspruchloser Flächendecker und eignet sich wegen des breitbuschigen Wuches auch hervorragend zum Bedecken größerer Flächen. Das  sehr dichte Blattwerk in frischem Grün, das sicherlich zum Namen „Maigrün“ beigetragen. Aufgrund ihres schnellen Wachstums ist die Pflanze auch bestens für Hecken- und Wallbepflanzungen geeignet. Die Heckenmyrte „Maigrün“ ist zudem eine echte Alternative zur Buchsbaumpflanzung. Sie ist ebenfalls sehr schnitt- und schattenverträglich und kann bis zu einem Meter hoch werden. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Schwarzdorn ist nicht nur hübsch, sondern auch nützlich

SSchwarzdorn-, Schlehenblüte

Schwarzdorn-, Schlehenblüte

Das einheimische Wildgehölz Prunus spinosa nennt man im Volksmund auch Schlehe oder Schwarzdorn. Der Schwarzdorn gehört zu den Steinobstgewächsen (innerhalb der Familie der Rosengewächse). Die sommergrüne, sparrige und sehr dornenreiche Pflanze kann bis zu 40 Jahre alt werden. Sie wächst strauchförmig oder oft auch als mehrstämmiger Baum.
Sie wird gerne als Windschutz sowie als Vogelschutz- und Vogelnährgehölz verwendet. Auch als Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Forsythie „Goldrausch“ trägt seinen Namen zurecht

Die prächtigen Blüten der Forsythie "Goldrausch"

Die prächtigen Blüten der Forsythie „Goldrausch“

Die Forsythie „Goldrausch“ (Goldglöckchen „Goldrausch“) macht ihrem Namen alle Ehre, denn ihre besonders großen, kelchigen Blüten leuchten in kräftigem Goldgelb und sorgen für einen Blickfang in jedem Garten. Ihr botanischer Name ist Forsythia intermedia Goldrausch. Sie ist ist ein sehr dekorativer mittelhoher Zierstrauch, der besonders dicht und vieltriebig wächst. Die Forsythie „Goldrausch“ wird maximal 3 Meter hoch und breit. Sie eignet sich daher sowohl als Blütenhecke wie auch zur Einzelstellung. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Blutjohannisbeere „Atrorubens“ ist eine Zierde für jeden Garten

Blutjohannisbeere, Zierjohannisbeere

Blutjohannisbeere „Atrorubens“, Zierjohannisbeere

Ab dem 19. Jahrhundert wurde die Blutjohannisbeere wegen ihrer leuchtend roten Blüte als Zierstrauch in Parks und Gärten gepflanzt. Der hübsche Strauch aus der Familie der Stachelbeergewächse stammt ursprünglichaus dem südlichen und westlichen Nordamerika.
Da viele Sorten gezüchtet worden sind, deckt die Blütenfarbe heute ein Spektrum von weiß bis dunkelrot ab. Die Blutjohannisbeere „Atrorubens“ (Ribes sanguineum „Atrorubens“) hat hängende, bis 8 cm lange, rote Trauben und ist sehr reichblühend. Die Blüten erscheinen gleichzeitig mit den Blättern bereits im April bis Mai. Die Blüten werden bei uns gerne von Schmetterlingen und Hummeln besucht.
Ab Juli reifen, die dann blau-schwarzen, etwa 1 cm großen Beeren. Sie sind zwar essbar, besitzen aber wenig Aroma. Die drei- bis fünflappigen, dunkelgrünen Blätter der Blutjohannisbeere sind unterseits weißlichfilzig und haben einen aromatischen Duft. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...