Das Kaukasusvergissmeinicht ‚Mrs. Morse‘ hat eine silbrige Blattfarbe

Kaukasusvergissmeinicht 'Mrs. Morse' (Brunnera macrophylla 'Mrs. Morse')

Kaukasusvergissmeinicht ‚Mrs. Morse‘ (Brunnera macrophylla ‚Mrs. Morse‘)

Das zweijährige Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica), das sich bereitwillig aussät, kennt fast jeder Hobbygärtner. Das Kaukasusvergissmeinicht ‚Mrs. Morse‘ (Brunnera macrophylla ‚Mrs. Morse‘) ähnelt dieser Art zwar, ist jedoch eine dauerhafte Staudengattung.
Das Kaukasusvergissmeinnicht ‚Mrs. Morse‘ stammt, wie der Name schon sagt, ursprünglich aus dem Kaukasus und ist eine etwa 30 cm hohe Staude. Es wächst buschig und horstbildend. Seine silbrigen Blätter, die von grünen Adern durchzogen werden, sind herzförmig und erinnern ein wenig an überdimensionale Pfeilspitzen. Durch die silbrige Farbgebung erwecken sie den Eindruck, mit Raureif   überzogen zu sein. Zwischen April und Juni bildet die Staude zarte, weiße Blüten aus, die mit der silbrigen Blattfarbe wunderbar harmonieren. Besonders gut sieht das Kaukasusvergissmeinicht ‚Mrs. Morse‘ in Steingärten, Rabatten und Staudenbeeten aus. Auchunter lichten Bäumen und den dunklere „Ecken“ im Garten sehen sie sehr gut aus. Bei einer Unterpflanzung von Gehölzen in Verbindung mit Elfenblumen, Bergenien und Primeln kommt es besonders schön zur Geltung. Seine Blüten dienen Schmetterlingen und anderen nützlichen Insekten auch als Nahrungsquelle.

Es gibt auch noch zahlreiche andere interessante Kaukasusvergissmeinicht-Sorten wie z.B.: ‘Langtrees’, ‘Hadspen Cream’  und ‘Dawson’s White’. Sie alle haben eine besonders interessante Blattzeichnung. Es gibt auch Sorten mit blauen Blüten. Die Staude ist sehr langlebig und braucht bei optimalem Standort kaum Pflege.

Standort und Pflege des Kaukasusvergissmeinicht ‚Mrs. Morse‘

Trotz des reduzierten Blattgrüns sind alle Brunnera-Sorten sehr wüchsig.  Ihr optimaler Standort ist lichter Schatten (bevorzugt) oder Halbschatten. Das Kaukasusvergissmeinicht ‚Mrs. Morse‘ wächst auch in voller Sonne, wenn die Erde immer feucht gehalten wird. Nur sengende Sommersonne verträgt es nicht gut. Der Boden sollte mäßig nährstoffreich, lehmig und humosreich sein.
Es empfielt sich, die abgeblühten Blütenstände bis zu den oberen Stängelblättern zurück zu schneiden. Sonst ist ein Schnitt aber nicht erforderlich. Die winterharte Staude ist robust und mehrjährig. Der Pflanzabstand sollte ca. 35 cm betragen. Für einen dichten Wuchs benötigt man pro qm² ca. 8 Stauden.

 

 

GD Star Rating
loading...
4.0 von 5 basierend auf 1 Bewertungen