Die niedrige Kranzspiere „Crispa“ ist ein immergrüner Bodendecker

Die nNiedrige Kranzspiere "Crispa", Stephanandra Incisa "Crispa"

Niedrige Kranzspiere „Crispa“

Die niedrige Kranzspiere „Crispa“ (Stephanandra incisa Crispa) stammt ursprünglich aus Asien (Japan und Korea) und zählt zur Gruppe der Rosengewächse (Rosaceae). Sie ist ein breitwachsender Zwergstrauch. Diese Spierensorte wächst niedrig, dicht, nestförmig breit und  wunderbar bodendeckend. Die kriechenden Triebe sind bogig nach unten gekrümmte und verwurzeln sich schnell im Boden. Die Pflanze wird je nach Standort, 50 bis 100 cm hoch und bis zu 150 cm breit. Pro Jahr wächst der hübsche, anspruchslose Bodendecker 5 bis 20 cm.
Die kleinen, dreilappigen, hellgrünen, gezackten Blättern der niedrigen Kranzspiere „Crispa“ haben eine behaarte Unterseite. Die Blätter färben sich im Herbst gelb oder braunrot. Die Spiere blüht von Juni bis Juli. Ihre unscheinbaren, leicht duftenden Blüten sitzen in Rispen und haben einen grünlichweißen Farbton.
Die niedrige Kranzspiere „Crispa“ eignet sich sehr gut als Flächendecker für Böschungen, großen Flächen oder großen Steingärten. Aber auch in Blumenbeeten ist sie eine schöne Ergänzung.

Standort und Pflege für die niedrige Kranzspiere „Crispa“

Die niedrige Kranzspiere „Crispa“ (Stephanandra incisa Crispa) stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden, bevorzugt aber frische, durchlässige Böden. Der Standort sollte sonnig bis leicht schattig sein. Sie ist winterhart und recht widerstandsfähig gegen Umweltschmutz. In schneelosen, kalten Wintern kann es bei dem Zwergstrauch aber auch manchmal zu „Erfrierungen“ kommen. Das ist aber weiter nicht tragisch, da er schnell wieder nachwächst. Bei der robusten Pflanze kann auch manchmal die Fleckenkrankheit auftreten. Diese ist aber sehr gut mit den verfügbaren Insektiziden zu bekämpfen.
Die niedrige Kranzspiere „Crispa“ kann man, wenn man möchte, auch gut in Form schneiden. Ein Schnitt ist aber nicht unbedingt erforderlich, wenn sie sich frei entfallten kann und soll. Für eine Fläche von einem m² benötigt man etwa 4- 6 Jungpflanzen.
Die niedrige Kranzspiere „Crispa“ kann man auch leicht selber durch Absenker und Stecklinge vermehren.

 

GD Star Rating
loading...
5.0 von 5 basierend auf 2 Bewertungen