Schlagwort-Archiv: Heckenpflanze

Die Rotbuche, die eigentlich grün ist

Rotbuchenhecke

Rotbuchenhecke

Die Rotbuche (Fagus) zählt zu den wohl bekanntesten Heckenpflanzen. Die wunderschöne Laubhecke mit ihrem dichten Wuchs und den vielen Verzweigungen, trägt im Frühjahr frischgrünes und im Herbst gelb-rotes Laub. Der Name „Rotbuche“, der eigentlich frischgrünen Pflanze, entstand wahrscheinlich, weil das langanhaftende Laub im Herbst eine gelb-rote Färbung annimmt oder weil ihr Holz eine rötliche Färbung hat. Die Rotbuche (Fagus) gehört zur Gattung der Buchen und ist der häufigste Laubbaum in Deutschlands Wäldern. Als Baum wird sie 25 – 30 m hoch und entwickelt eine Kronenbreite von bis zu 20 Meter. Dabei blüht und fruchtet der Laubbaum in einem Alter von etwa 30 bis 200 Jahren.

Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Hainbuche, Weißbuche ist eine beliebte Heckenpflanze

 

Heckenplanze, Hainbuche

Hainbuche, Weißbuche

Eine der beliebtesten Heckenpflanzen ist zweifellos die Hainbuche oder auch Weißbuche genannt. Ihre Anspruchslosigkeit und Schnittverträglichkeit zeichnet Sie als Schnitt- und Laubhecke besonders aus.  Egal, ob man eine niedrige oder eine hohe Hecke – bis etwa 4 Meter-, eine schmale oder breitere Hecke – 0,6 Meter bis etwa 1,5 Meter – haben möchte, die Hainbuche lässt alles zu. Bei regelmäßigem Schnitt wird die Hecke absolut blickdicht und bildet einen natürlichen Sicht- und Windschutz. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Der Säulen-Lebensbaum „Columna“ – schlank und schön

Der Säulen-Lebensbaum „Columna“ (Thuja occidentalis „Columna“) ist eine sehr „wartungsfreundliche“ Thuja-Sorte. Durch sein säulenförmiges, mittelstarkes Wachstum, bildet er zwar schnell eine blickdichte Hecke, ist aber dennoch pflegeleicht. Meist reicht schon ein einmaliger Schnitt im Jahr, etwa Ende Juni, aus, um ihn optimal in Form zu halten. Sie sollten allerdings darauf achten, dass Sie nur die grünen Triebe abschneiden, da sich sonst Lücken bilden können.1519_0_thuja_occidentalis_columna-saeulen-lebensbaum_columna
Der schmale, säulenförmige Wuchs des „Columna“, lässt eine relativ dichte Bepflanzung zu. Sein Wuchs ist sehr gegelmäßig. Die kurzen Äste stehen waagerecht ab. Die Zweige sind fächerförmig, sehr dicht stehend und langsam wachsend. Wie alle Thuja-Sorten, hat auch der „Columna“ eine schuppenförmige Blattform, die dachziegelartig an den Zweig angedrückt ist. Die kräftige, grüne Farbe und der dichte, schlanke Wuchs machen die Thuja-Sorte „Columna“ besonders attraktiv. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Der Goldspitz-Lebensbaum „Aurescens“ die farbige Thujavariante

Der Goldspitz-Lebensbaum „Aurescens“ (Thuja plicata „Aurescens“) ist eine besondere Thuja-Sorte. Den Namen verdankt er seiner besonderen Farbe. Sein frischer Trieb ist nämlich goldgelb. Im Inneren ist seine Farbe gelbgrün. Das Gesamtbild des „Aurescens“ erscheint daher wunderschön hellgrün und hebt sich von anderen Thuja-Sorten ab. Die Oberseite des schuppenförmigen Blattes ist glänzend und läßt die Farbe noch intensiver erscheinen. Die Pflanze behält ihre markante Farbe  auch im Winter. Der „Aurescens“ ist daher ein besonderer Hingucker in jedem Thujagarten. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Thuja plicata, der Riesenlebensbaum

Der Riesenlebensbaum (Thuja plicata) gehört, wie der Name schon sagt, zu den großwüchsigsten Thujaarten. In seiner Heimat, Ostasien und Nordamerike, kann er bis zu 60 Meter hoch werden. In unseren Breiten erreicht er, wenn man ihn läßt, immerhin noch eine Höhe von bis zu 30 Meter. 1520_0_thuja_plicata-riesenlebensbaum
Er ist mit 30 bis 40 cm Zuwachs im Jahr einer der schnellwüchsigsten Thujas. Der Riesenlebensbaum ist also genau die richtige Pflanze für Menschen, die gerne eine schnelle Begrünung möchten. Das ist besonders häufig in Neubaugebieten der Fall, wo die Bepflanzung noch karg ist. Wenn man die Thuja regelmäßig schneidet, entsteht schnell eine blickdichte Hecke.
Aber auch als Einzelstellung oder in einer lockeren Gruppenstellung bereichert der Riesenlebensbaum schnell Ihren Garten, denn er ist nicht nur eine Augenweide, sondern bietet auch zahlreichen Vogelarten einen ausgezeicneten Nistplatz. Er wird auch gerne in Parks, an Gewässern und auf Friedhöfen gepflanzt, denn er stellt keine großen Ansprüche an seinen Standort. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...