Schlagwort-Archiv: Heckenrosen

Die Hundsrose ist weit verbreitet und sehr beliebt

Blüte der hundsrose Rosa Canina

Blüte der hundsrose Rosa Canina

Die Hundsrose (Rosa canina) ist eine beliebte Heckenrose. Sie eignet sich außerdem für die Gruppenpflanzung oder als Deckstrauch. Ihr Name hat nichts mit Hunden zu tun, sondern beruht darauf, dass man sie überall finden kann, da sie weitverbreitet ist. Die Hundsrose gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Sie ist die mit Abstand häufigste wild wachsende Art in Mitteleuropa. Man findet sie sowohl im Tiefland wie auch im Gebirge vor. In den Alpen wächst sie noch in Höhenlagen von 1600 Metern. Die sehr pflegeleichte, robuste und winterharte Wildrosensorte wächst aufrecht mit langen, bogig überhängenden ZweigenWeiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Wiesenrose wird auch Sandrose genannt

Blüte der Wiesenrose (Rosa carolina), Sandrose

Blüte der Wiesenrose (Rosa carolina)

Die Wiesenrose (Rosa carolina) wird auch Sandrose genannt, weil sie besonders trockenresistent ist und auch in Sandböden gedeiht. Sie stammt aus dem östlichen bis mittleren Nordamerika und ist eine aufrecht wachsende Wildrosenart mit einer dichten Verzweigung und Bestachelung. Das macht sie als Heckenpflanze nahezu undurchdringlich. Mit einer Wuchshöhe und Wuchsbreite von maximal 150 cm gehört sie zu den mittelgroßenen Wildrosenarten. Von Juni bis Juli zeigt sie ihre einfachen, angenehm duftenden, karminrosa Blüten, aus denen sich  Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Weinrose wird auch Schottische Zaunrose genannt

Blühende Weinrose/ Schottische Zaunrose (rosa rubiginosa)

Blühende Weinrose/ Schottische Zaunrose (rosa rubiginosa)

Wildrosen weisen eine große Vielfalt auf. Die Hagebutte, die auch unter den Namen Kartoffelrose, Apfelrose oder Syltrose bekannt ist, ist eine der zahlreichen Wildrosenarten. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet umfasst weite Teile Europas und Westasiens.
Die Weinrose (Rosa rubiginosa), auch Schottische Zaunrose genannt, gehört zu den großwüchsigen Sorten. Sie hat einen aufrechten, sehr dichten Wuchs. Die laubabwerfende Wildrose, kann bis zu 300 cm hoch und 150 bis 200 cm breit werden. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die unverwüstliche Bibernellrose / Dünenrose

Blüten der Bibernellrose / Dünenrose (rosa pimpinellifolia)

Blüten der Bibernellrose / Dünenrose (rosa pimpinellifolia)

Unter den zahlreichen Wildrosensorten gehört die Bibernellrose oder Dünenrose (Rosa pimpinellifolia) zu den besonders reich blühenden Wildrosen. Wildrosen erfreuen sich wegen ihrer Robustheit sehr großer Beliebtheit. Besonders im Norden sind die unverwüstlichen Schönheiten in vielen Gärten zuhause.    Die Bibernellrose ist ein Multitalent, was ihren Anspruch an den Standort angeht. Sie ist hitze- und salzverträglich,  verträgt Wind und Frost und kann auch auf sandigen Böden wachsen. Zudem ist sie sehr hübsch und blüht von Mai bis Juni sehr reich. Ihre kleinen, ungefüllten Blüten duften leicht nach Honig. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die „Blaue Hechtrose“ ist eine zauberhafte Wildrose

wildrosenWildrosen gibt es in einer großen Vielfalt. Auch die Gattung der Hagebutte, die ebenfalls unter den Namen Kartoffelrose, Apfelrose oder Syltrose bekannt ist, gehört u.a. dazu. Der Name Syltrose entstand, weil die robuste Hagebutte ein markantes Gewächs auf der Insel Sylt ist. Die „Blaue Hechtrose“ (Rosa glauca) ist eine Wildrose mit besonderer Wirkung. Die pflegeleichte Heckenrose stammt ursprünglich aus den Gebirgen Süd- und Mitteleuropas. Ihr Laub hat eine sehr schöne, mattglänzende, rötlichgrüne Färbung.  Weiterlesen

GD Star Rating
loading...