Schlagwort-Archiv: immergrüne Bodendecker

Die Fetthenne Weihenstephaner Gold wächst bodendeckend

Blühende Fetthenne "Weihenstephaner Gold" (Sedum floriferum "Weihenstephaner Gold")

Blühende Fetthenne „Weihenstephaner Gold“
(Sedum floriferum „Weihenstephaner Gold“)

Die Fetthenne Weihenstephaner Gold (Sedum floriferum Weihenstephaner Gold) wird auch Mauerpfeffer genann. Sie gehört zur artenreichen Pflanzengattung des Sedum. Die blattsukkulenten Arten sind echte Durstkünstler. Die Fetthenne Weihenstephaner Gold wächst bodendeckend und wird bis zu 20 cm hoch.
Im Laufe der Zeit breitet sich die pflegeleichte Staude teppichartig zu einem dauerhaften Bodendecker aus. Für eine Fläche von einem m² benötigt man etwa 10 Jungpflanzen. Von Juli bis August wachsen zwischen den immergrünen Blättern zahlreiche sternförmige, goldgelbe Blüten, denen die Staude ihren Namen verdankt. Sie sind ein Hingucker in jedem Beet. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Der Balkan-Storchschnabel Spessart ist ein wirkungsvoller Bodendecker

Balkan-Storchschnabel "Spessart" (Geranium macrorrhizum "Spessart")

Balkan-Storchschnabel „Spessart“ (Geranium macrorrhizum „Spessart“)

Der Storchschnabel (Geranium) ist eine umfangreiche Pflanzengattung. Es gibt etwa 400 verschiedenen Arten. Eine Reihe davon ist bei uns heimisch. Wieder andere zahlreiche Sorten stammen aus Süd- und Südosteuropa oder Vorderasien.
Der Balkan-Storchschnabel Spessart („Geranium macrorrhizum „Spessart“) ist ein dezenter aber dennoch wirkungsvoller Bodendecker der ca. 30 cm hoch wird. Seine zahlreichen Blüten erscheinen zwischen Mai und Juni. Sie sind weiß und haben einen rosa Blütenkelch. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Waldsteinia wird auch Golderdbeeren genannt

Blüte der "Golderdbeere"

Blüte der „Golderdbeere“

Die Waldsteinia ist eine bodenbedeckende Staude, die schnell einen dichten Teppich bildet. Ihren Namen hat sie von dem österreichischen Botaniker und Systematiker Franz Adam von Waldstein. Wegen ihrer goldgelben Blüten und ihren erdbeerähnlichen Blättern wird sie auch oft „Golderdbeere“ genannt. Die Waldsteinia wird ca. 15 cm hoch und breitet sich hervorragend aus. Als Bodendecker macht sich besonders gut in Rabatten und Beeten. Für einen dichten Teppich benötigt man etwa 9 Pflanzen pro m². Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Der Lavendel „Hidcote Blue“ sorgt für südlichen Flair

Lavendel "Hidcote Blue"

Der Lavendel „Hidcote Blue“

Lavendel zaubert einen mediterranen Flair in unsere Gärten. Der pflegeleichte Strauch läßt sich auch wunderbar mit anderen Stauden kombinieren. Besonders gerne wird er zu Rosen gepflanzt, denn Läuse meiden seinen Duft. Auf Bienen und Schmetterlinge hingegen wirkt der betörende Duft anziehend und auch wir Menschen empfinden ihn als wohltuend. Der Lavendel „Hidcote Blue“ ist eine der beliebtesten und meist gekauften Lavendelsorte. Er wurde ehemals in England gezüchtet und ist einer der schönsten Lavendelsorten. Der Blütenstrauch wächst kompakt buschig und wird 20 bis 40 cm hoch. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Das Niedrige Johanniskraut ist ein hübscher Dauerblüher

Blüte des niedrigen Johanniskraut (Hypericum calycinum)

Blüte des „Niedrigen Johanniskrauts“ (Hypericum calycinum)

Das Niedrige Johanniskraut (Hypericum calycinum) hat seine Herkunft in den Buchenwäldern von Südosteuropa und der Türkei. Es gibt verschiedene Arten und Sorten. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam, wegen ihres kompakten Wuchses, der schönen Belaubung und ihren unermüdlich erscheinenden gelben Blüten, gehören sie mittlerweile zu den beliebtesten Zwergsträuchern Europas.
Von Juli bis Oktober hat das Niedrige Johanniskraut durch die leuchtenden, goldgelben Blüten seinen großen Auftritt. Die zahlreichen, hübschen Schalenblüten werden 5 bis 7 cm groß. Die Pflanze ist stark ausläuferbildend und schnell wachsend. Eine Pflanze kann bis zu eimen Meter breit werden. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...