Schlagwort-Archiv: Stauden

Der Trauben-Steinbrech eignet sich gut als Mauerschmuck

Trauben-Steinbrech (Saxifraga paniculata)

Trauben-Steinbrech (Saxifraga paniculata)

Der Trauben-Steinbrech (Saxifraga paniculata) ist ein immergrüner Bodendecker mit kleinen graugrünen Blättern.
Die robuste und sehr pflegeleichte Staude ist im europäischen Gebirge zuhause. Dort wächst die Pflanze in Felsspalten und Felsflure bis in Höhenlagen von über 3000 Metern.
Der Trauben-Steinbrech wird bis zu 30 cm hoch. Seine immergrünen, fleischigen Blätter bilden ein bis zu sechs Zentimeter breites, halbkugeliges Rosettenpolster. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Der Spinnweb-Hauswurz ist ein hübscher Lückenfüller

Spinnweb-Hauswurz

Spinnweb-Hauswurz

Niedrige und bodendeckende Stauden sollten in keinem Garten fehlen. Für sie lässt sich stets noch ein Plätzchen im Beet finden, wo sie als hübsche Lückenfüller dienen. Der Spinnweb-Hauswurz (Sempervivum arachnoideum) verdankt seinen Namen den immergrünen, fleischigen Blättern, die silbrig übersponnen sind. Die mehr oder weniger starke spinnwebartige Behaarung, verbindet die Blattspitzen untereinander.
Der Spinnweb-Hauswurz ist ideal für Steinbeete und Mauerbepflanzungen geeignet. Seine natürliche Verbreitung liegt in den europäischen Gebirgen. Dort wächst er auf Felsen, Felsschutt, Weiden und Wiesen. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Das Kaukasusvergissmeinicht ‚Mrs. Morse‘ hat eine silbrige Blattfarbe

Kaukasusvergissmeinicht 'Mrs. Morse' (Brunnera macrophylla 'Mrs. Morse')

Kaukasusvergissmeinicht ‚Mrs. Morse‘ (Brunnera macrophylla ‚Mrs. Morse‘)

Das zweijährige Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica), das sich bereitwillig aussät, kennt fast jeder Hobbygärtner. Das Kaukasusvergissmeinicht ‚Mrs. Morse‘ (Brunnera macrophylla ‚Mrs. Morse‘) ähnelt dieser Art zwar, ist jedoch eine dauerhafte Staudengattung.
Das Kaukasusvergissmeinnicht ‚Mrs. Morse‘ stammt, wie der Name schon sagt, ursprünglich aus dem Kaukasus und ist eine etwa 30 cm hohe Staude. Es wächst buschig und horstbildend. Seine silbrigen Blätter, die von grünen Adern durchzogen werden, sind herzförmig und erinnern ein wenig an überdimensionale Pfeilspitzen. Durch die silbrige Farbgebung erwecken sie den Eindruck, mit Raureif   Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Fetthenne Weihenstephaner Gold wächst bodendeckend

Blühende Fetthenne "Weihenstephaner Gold" (Sedum floriferum "Weihenstephaner Gold")

Blühende Fetthenne „Weihenstephaner Gold“
(Sedum floriferum „Weihenstephaner Gold“)

Die Fetthenne Weihenstephaner Gold (Sedum floriferum Weihenstephaner Gold) wird auch Mauerpfeffer genann. Sie gehört zur artenreichen Pflanzengattung des Sedum. Die blattsukkulenten Arten sind echte Durstkünstler. Die Fetthenne Weihenstephaner Gold wächst bodendeckend und wird bis zu 20 cm hoch.
Im Laufe der Zeit breitet sich die pflegeleichte Staude teppichartig zu einem dauerhaften Bodendecker aus. Für eine Fläche von einem m² benötigt man etwa 10 Jungpflanzen. Von Juli bis August wachsen zwischen den immergrünen Blättern zahlreiche sternförmige, goldgelbe Blüten, denen die Staude ihren Namen verdankt. Sie sind ein Hingucker in jedem Beet. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...