Schlagwort-Archiv: Wildrosen

Die Hundsrose ist weit verbreitet und sehr beliebt

Blüte der hundsrose Rosa Canina

Blüte der hundsrose Rosa Canina

Die Hundsrose (Rosa canina) ist eine beliebte Heckenrose. Sie eignet sich außerdem für die Gruppenpflanzung oder als Deckstrauch. Ihr Name hat nichts mit Hunden zu tun, sondern beruht darauf, dass man sie überall finden kann, da sie weitverbreitet ist. Die Hundsrose gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Sie ist die mit Abstand häufigste wild wachsende Art in Mitteleuropa. Man findet sie sowohl im Tiefland wie auch im Gebirge vor. In den Alpen wächst sie noch in Höhenlagen von 1600 Metern. Die sehr pflegeleichte, robuste und winterharte Wildrosensorte wächst aufrecht mit langen, bogig überhängenden ZweigenWeiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die vielblütige, weiße Büschelrose

Die üppige Blüte der vielblütigen Büschelrose (rosa multiflora)

Die üppige Blüte der vielblütigen Büschelrose (rosa multiflora)

Wer unter den zahlreichen Wildrosenarten etwas besonderes sucht, der wird Gefallen an der Büschelrose (rosa multiflora) die auch „Vielblütige Rose“ genannt wird, finden. Sie trägt ihren Namen zu recht,  denn die vielblütige, weiße Wildrosensorte ist eine Besonderheit. Ihre duftenden Blüten sind außergewöhlich zahlreich. Die  kleinen, 1,5-2 cm breiten, weißen Blüten sind nämlich rispenartig angeordnet und bilden große Dolden. Von Juni bis Juli blühen sie daher außergewöhnlich üppig. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Weinrose wird auch Schottische Zaunrose genannt

Blühende Weinrose/ Schottische Zaunrose (rosa rubiginosa)

Blühende Weinrose/ Schottische Zaunrose (rosa rubiginosa)

Wildrosen weisen eine große Vielfalt auf. Die Hagebutte, die auch unter den Namen Kartoffelrose, Apfelrose oder Syltrose bekannt ist, ist eine der zahlreichen Wildrosenarten. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet umfasst weite Teile Europas und Westasiens.
Die Weinrose (Rosa rubiginosa), auch Schottische Zaunrose genannt, gehört zu den großwüchsigen Sorten. Sie hat einen aufrechten, sehr dichten Wuchs. Die laubabwerfende Wildrose, kann bis zu 300 cm hoch und 150 bis 200 cm breit werden. Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die „Blaue Hechtrose“ ist eine zauberhafte Wildrose

wildrosenWildrosen gibt es in einer großen Vielfalt. Auch die Gattung der Hagebutte, die ebenfalls unter den Namen Kartoffelrose, Apfelrose oder Syltrose bekannt ist, gehört u.a. dazu. Der Name Syltrose entstand, weil die robuste Hagebutte ein markantes Gewächs auf der Insel Sylt ist. Die „Blaue Hechtrose“ (Rosa glauca) ist eine Wildrose mit besonderer Wirkung. Die pflegeleichte Heckenrose stammt ursprünglich aus den Gebirgen Süd- und Mitteleuropas. Ihr Laub hat eine sehr schöne, mattglänzende, rötlichgrüne Färbung.  Weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Eine der kleinsten Sorte, der Fingerstrauch „Manchu“

Fingerstrauch "Manchu", Potentilla "Manchu"

Blühender Fingerstrauch „Manchu“

Der Fingerstrauch -oder auch Potentilla genannt- ist ein beliebter Kleinstrauch den man in vielen Gärten findet.  Die Gründe dafür sind sicher seine Attraktivität und seine Robustheit. Er gehört zur Familie der Rosengewächse. Seine zauberhaften Blüten locken von Mai bis Oktober Bienen, Hummeln und zahlreiche andere Insekten an.
Fingerstrauch macht sich hervorragend in Staudenbeeten, als kleine Hecke oder in Gruppenbepflanzung. Es gibt zahlreiche Sorten. Je nach Sorte wird der Fingerstrauch bis zu 1,5 m hoch.
Der Fingerstrauch „Manchu“ ist ein eher kriechend wachsender Strauch. Er gehört zu den kleiwüchsigen Weiterlesen

GD Star Rating
loading...