Teppichmispel „Queen of Carpets“, ein immergrüner Zwergstrauch

Die Zwerg- bzw. Teppichmispel „Queen of Carpets“ ist ein immergrüner Zwergstrauch. Sie wächst sehr langsam und ist somit ein idealer Bodendecker für kleine Flächen. Sie eignet sich aber auch hervorragend als Flächendecker für Böschungen, oder zur Kübel- und Grabbepflanzung. 1584_0_cotoneaster_proc._queen_of_carpets-teppichmispel_queen_of_carpetsDie Teppichmispel „Queen of Carpets“ wächst gedrungen. Ihre Zweige sind komplett auf den Boden aufliegend. Die Zwergmispel wird maximal 10 bis 15 cm hoch und 30 bis 50 cm breit. Der starke Duft ihrer einzelnen, einfache weiße Blüten unterscheidet sie von den anderen Mispelarten. Die reichlich Nektar und Pollen spendende Pflanze wird daher auch gerne von Bienen besucht. Die weißen Blüten harmonieren wunderbar mit den eiförmigen, lederartigen, glänzenden, grünen Blättern und blühen von Mai bis Juni.
Ab August trägt die Teppichmispel „Queen of Carpets“ kleine, kugelige, rote Früchte. Die bleiben sehr lange an den Zweigen und werden im Winter auch gerne von Vögeln als Nahrung genutzt.

Standort und Pflege der Teppichmispel „Queen of Carpets“

Die Teppichmispel „Queen of Carpets“ benötigt kaum Pflege. Sie muss auch nicht geschnitten werden. Wenn man sie dennoch in Form schneiden möchte, sollte dieses im Frühjahr geschehen. Auch Düngen ist nicht notwendig. Lediglich ausgiebiges Mulchen im Frühjahr ist empfehlenswert, um die Pflanze nicht austrocknen zu lassen.
Beim Standort ist sie ebenfalls nicht wählerisch. Die Teppichmispel „Queen of Carpets“ gedeiht sowohl an sonnigen als auch halbschattigen Plätzen und in allen normalen Gartenböden.
Die Mispel selbst ist eine sehr robuste, winterharte und pflegeleichte Pflanze. Sie kann aber als Wirt für die Bakterienkrankheit Feuerbrand dienen. Wenn sie befallen ist welken Pflanzenteile wie Blätter, Blüten oder Früchte urplötzlich und sehen verbrannt aus.

GD Star Rating
loading...